27.4. – 11.11.2018
Zeitalter der Kohle
Ruhrmuseum auf dem Welterbe Zollverein in Essen
Deutsches Bergbau-Museum Bochum
Glückauf Zukunft!
Deutsches Bergbau-Museum Bochum, DBM+, Eingang Europaplatz // Anfahrt Vorträge

Der globale Kohlehandel: Stand und Perspektiven

Prof. Dr. Franz-Josef Wodopia, Wirtschaftswissenschaftler, Geschäftsführer des Vereins der Kohlenimporteure in Hamburg und u. a. Vorsitzender des Marktausschusses von EURACOAL spricht über den globalen Kohlehandel. Wie sind der aktuelle Stand und wie die Perspektiven?

ca. 90 Min., Eintritt frei

LVR-Industriemuseum, Zinkfabrik Altenberg // Anfahrt Exkursionen

Busexkursion ab Oberhausen: Urananreicherungen & Brennstäbe „Made in Germany“

Weltweit existieren nur zehn Anlagen zur Urananreicherung für die Herstellung von Brennstoffen für Atomkraftwerke. Eine davon liegt in Gronau bei Urenco Deutschland. Der angereicherte Brennstoff wird in
Lingen von Advanced Nuclear Fuels (ANF) zu Brennstäben weiterverarbeitet. Urenco und ANF informieren über ihre Arbeit und führen durch ihre Anlagen.
Die Exkursion wird begleitet durch eine Kuratorin der Ausstellung »Energiewenden – Wendezeiten«.
Ab 18 Jahren.

mind. 10 Teilnehmer, 39 €, (9 Std.)

Anmeldung unter Kulturinfo Rheinland
Telefon 02234 9921 555

Kokerei Zollverein, Wiegeturm [A29] // Anfahrt Führungen

Spezialführung: „Das Zeitalter der Kohle“ und Kokerei Zollverein

Auf Kohle geboren: In der Ausstellung erhalten Besucher einen umfassenden Einblick in die geschichtlichen, technischen und kulturellen Dimensionen des schwarzen Goldes, das 200 Jahre lang die Geschichte und Menschen des Reviers geprägt hat. Zum Abschluss werfen die Teilnehmer im Denkmalpfad ZOLLVEREIN®/Kokerei einen Blick hinter die Kulissen der einst größten Zentralkokerei Europas und erfahren, wie die Kohle zum Brennstoff Koks veredelt wurde.

Treffpunkt: Kokerei Zollverein, Wiegeturm A29

max. 20 Teilnehmer, 5 € plus Ausstellungseintritt, 2 Std.

Anmeldung unter 0201.24681 444

Kokerei Zollverein, Wiegeturm [A29] // Anfahrt Führungen

Kombiführung: Über Tage und unter Tage - der Steinkohlenbergbau

Die Führung startet in der Sonderausstellung »Das Zeitalter der Kohle«. Nach einer individuellen Mittagspause folgt die Busfahrt zum Deutschen Bergbau-Museum Bochum, wo in 20m Tiefe und auf 2.500m Streckenlänge die imposanten Maschinen und der mühsame Arbeitsalltag unter Tage hautnah erlebt werden kann. Die Tour endet wieder in Essen.
Führung inkl. Bus-Shuttle zum Deutschen Bergbau-Museum Bochum
In Kooperation mit der agentur zeitsprung

Treffpunkt: Kokerei Zollverein, Eingang Wiegeturm [A29]

max. 20 Teilnehmer, 55 €, 6 Std.

Anmeldung unter 0201.24681 444

Kokerei Zollverein, Wiegeturm [A29] // Anfahrt Führungen

Spezialführung: „Das Zeitalter der Kohle“ und Kokerei Zollverein

Auf Kohle geboren: In der Ausstellung erhalten Besucher einen umfassenden Einblick in die geschichtlichen, technischen und kulturellen Dimensionen des schwarzen Goldes, das 200 Jahre lang die Geschichte und Menschen des Reviers geprägt hat. Zum Abschluss werfen die Teilnehmer im Denkmalpfad ZOLLVEREIN®/Kokerei einen Blick hinter die Kulissen der einst größten Zentralkokerei Europas und erfahren, wie die Kohle zum Brennstoff Koks veredelt wurde.

Treffpunkt: Kokerei Zollverein, Wiegeturm A29

max. 20 Teilnehmer, 5 € plus Ausstellungseintritt, 2 Std.

Anmeldung unter 0201.24681 444

Kokerei Zollverein, Wiegeturm [A29] // Anfahrt Führungen

Spezialführung: „Das Zeitalter der Kohle“ und Kokerei Zollverein

Auf Kohle geboren: In der Ausstellung erhalten Besucher einen umfassenden Einblick in die geschichtlichen, technischen und kulturellen Dimensionen des schwarzen Goldes, das 200 Jahre lang die Geschichte und Menschen des Reviers geprägt hat. Zum Abschluss werfen die Teilnehmer im Denkmalpfad ZOLLVEREIN®/Kokerei einen Blick hinter die Kulissen der einst größten Zentralkokerei Europas und erfahren, wie die Kohle zum Brennstoff Koks veredelt wurde.

Treffpunkt: Kokerei Zollverein, Wiegeturm A29

max. 20 Teilnehmer, 5 € plus Ausstellungseintritt, 2 Std.

Anmeldung unter 0201.24681 444

Deutsches Bergbau-Museum Bochum, DBM+, Eingang Europaplatz // Anfahrt Vorträge

Kohle und Fußball

Prof. Heinrich Theodor Grütter ist Direktor des Ruhr Museums, Mitglied des Vorstands der Stiftung Zollverein und Honorarprofessor an der Universität Duisburg-Essen spricht über die Zusammenhänge von Kohle und Fußball in der Geschichte des Ruhrgebiets.

ca. 90 Min., Eintritt frei

Kokerei Zollverein, Wiegeturm [A29] // Anfahrt Führungen

Spezialführung: „Das Zeitalter der Kohle“ und Kokerei Zollverein

Auf Kohle geboren: In der Ausstellung erhalten Besucher einen umfassenden Einblick in die geschichtlichen, technischen und kulturellen Dimensionen des schwarzen Goldes, das 200 Jahre lang die Geschichte und Menschen des Reviers geprägt hat. Zum Abschluss werfen die Teilnehmer im Denkmalpfad ZOLLVEREIN®/Kokerei einen Blick hinter die Kulissen der einst größten Zentralkokerei Europas und erfahren, wie die Kohle zum Brennstoff Koks veredelt wurde.

Treffpunkt: Kokerei Zollverein, Wiegeturm A29

max. 20 Teilnehmer, 5 € plus Ausstellungseintritt, 2 Std.

Anmeldung unter 0201.24681 444

Eulenspiegel, Steeler Straße 208 // Anfahrt Filme

Matinee im Eulenspiegel: Rote Erde

Rote Erde: Vier Folgen aus der neunteiligen 1. Staffel der TV-Serie des WDR von 1983. Folge 1: Die erste Schicht – Pause (mit Gesprächsrunde und Schauspielergästen) – Folge 2: Kampf ums Überleben – Pause – Folge 3: Im Blindschacht – Pause – Folge 4: Bruno und Pauline

10 €, 7 Std.

Kokerei Zollverein, Wiegeturm [A29] // Anfahrt Führungen

Spezialführung: „Das Zeitalter der Kohle“ und Kokerei Zollverein

Auf Kohle geboren: In der Ausstellung erhalten Besucher einen umfassenden Einblick in die geschichtlichen, technischen und kulturellen Dimensionen des schwarzen Goldes, das 200 Jahre lang die Geschichte und Menschen des Reviers geprägt hat. Zum Abschluss werfen die Teilnehmer im Denkmalpfad ZOLLVEREIN®/Kokerei einen Blick hinter die Kulissen der einst größten Zentralkokerei Europas und erfahren, wie die Kohle zum Brennstoff Koks veredelt wurde.

Treffpunkt: Kokerei Zollverein, Wiegeturm A29

max. 20 Teilnehmer, 5 € plus Ausstellungseintritt, 2 Std.

Anmeldung unter 0201.24681 444

Deutsches Bergbau-Museum Bochum, DBM+, Eingang Europaplatz // Anfahrt Vorträge

Kohle und Chemie heute

Prof. Dr. Ferdi Schüth, Chemiker, ist Direktor am Max-Planck-Institut für Kohlenforschung in Mülheim/Ruhr. Seit Juni 2014 ist Schüth für eine Amtszeit von sechs Jahren Vizepräsident der Max-Planck-Gesellschaft und repräsentiert dort Energiethemen.

ca. 90 Min., Eintritt frei

Kokerei Zollverein, Wiegeturm [A29] // Anfahrt Führungen

Spezialführung: „Das Zeitalter der Kohle“ und Kokerei Zollverein

Auf Kohle geboren: In der Ausstellung erhalten Besucher einen umfassenden Einblick in die geschichtlichen, technischen und kulturellen Dimensionen des schwarzen Goldes, das 200 Jahre lang die Geschichte und Menschen des Reviers geprägt hat. Zum Abschluss werfen die Teilnehmer im Denkmalpfad ZOLLVEREIN®/Kokerei einen Blick hinter die Kulissen der einst größten Zentralkokerei Europas und erfahren, wie die Kohle zum Brennstoff Koks veredelt wurde.

Treffpunkt: Kokerei Zollverein, Wiegeturm A29

max. 20 Teilnehmer, 5 € plus Ausstellungseintritt, 2 Std.

Anmeldung unter 0201.24681 444

Kokerei Zollverein, Wiegeturm [A29] // Anfahrt Führungen

Spezialführung: „Das Zeitalter der Kohle“ und Kokerei Zollverein

Auf Kohle geboren: In der Ausstellung erhalten Besucher einen umfassenden Einblick in die geschichtlichen, technischen und kulturellen Dimensionen des schwarzen Goldes, das 200 Jahre lang die Geschichte und Menschen des Reviers geprägt hat. Zum Abschluss werfen die Teilnehmer im Denkmalpfad ZOLLVEREIN®/Kokerei einen Blick hinter die Kulissen der einst größten Zentralkokerei Europas und erfahren, wie die Kohle zum Brennstoff Koks veredelt wurde.

Treffpunkt: Kokerei Zollverein, Wiegeturm A29

max. 20 Teilnehmer, 5 € plus Ausstellungseintritt, 2 Std.

Anmeldung unter 0201.24681 444

Deutsches Bergbau-Museum Bochum, DBM+, Eingang Europaplatz // Anfahrt Vorträge

Männer und Frauen im europäischen Bergbau der Neuzeit

Dr. Dagmar Kift, stellvertretende Museumsdirektorin am LWL-Industriemuseum | Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur, spricht über Geschlechterrollen im Bergbau. Ist und war die Welt des Bergbaus eine reine Männerwelt?

ca. 90 Min., Eintritt frei

Kokerei Zollverein, Wiegeturm [A29] // Anfahrt Führungen

Spezialführung: „Das Zeitalter der Kohle“ und Kokerei Zollverein

Auf Kohle geboren: In der Ausstellung erhalten Besucher einen umfassenden Einblick in die geschichtlichen, technischen und kulturellen Dimensionen des schwarzen Goldes, das 200 Jahre lang die Geschichte und Menschen des Reviers geprägt hat. Zum Abschluss werfen die Teilnehmer im Denkmalpfad ZOLLVEREIN®/Kokerei einen Blick hinter die Kulissen der einst größten Zentralkokerei Europas und erfahren, wie die Kohle zum Brennstoff Koks veredelt wurde.

Treffpunkt: Kokerei Zollverein, Wiegeturm A29

max. 20 Teilnehmer, 5 € plus Ausstellungseintritt, 2 Std.

Anmeldung unter 0201.24681 444

Kokerei Zollverein, Wiegeturm [A29] // Anfahrt Führungen

Spezialführung: „Das Zeitalter der Kohle“ und Kokerei Zollverein

Auf Kohle geboren: In der Ausstellung erhalten Besucher einen umfassenden Einblick in die geschichtlichen, technischen und kulturellen Dimensionen des schwarzen Goldes, das 200 Jahre lang die Geschichte und Menschen des Reviers geprägt hat. Zum Abschluss werfen die Teilnehmer im Denkmalpfad ZOLLVEREIN®/Kokerei einen Blick hinter die Kulissen der einst größten Zentralkokerei Europas und erfahren, wie die Kohle zum Brennstoff Koks veredelt wurde.

Treffpunkt: Kokerei Zollverein, Wiegeturm A29

max. 20 Teilnehmer, 5 € plus Ausstellungseintritt, 2 Std.

Anmeldung unter 0201.24681 444

Deutsches Bergbau-Museum Bochum, DBM+, Eingang Europaplatz // Anfahrt Vorträge

Bergbau im Donbass

Prof. Dr. Tanja Penter, Historikerin und Professorin für osteuropäische Geschichte an der Universität Heidelberg, beforscht die Geschichte Russlands, der Ukraine und der Sowjetunion im 19. und 20. Jahrhundert. Sie wirft einen Blick auf den Bergbau in der Ukraine.

ca. 90 Min., Eintritt frei

Kokerei Zollverein, Wiegeturm [A29] // Anfahrt Führungen

Spezialführung: „Das Zeitalter der Kohle“ und Kokerei Zollverein

Auf Kohle geboren: In der Ausstellung erhalten Besucher einen umfassenden Einblick in die geschichtlichen, technischen und kulturellen Dimensionen des schwarzen Goldes, das 200 Jahre lang die Geschichte und Menschen des Reviers geprägt hat. Zum Abschluss werfen die Teilnehmer im Denkmalpfad ZOLLVEREIN®/Kokerei einen Blick hinter die Kulissen der einst größten Zentralkokerei Europas und erfahren, wie die Kohle zum Brennstoff Koks veredelt wurde.

Treffpunkt: Kokerei Zollverein, Wiegeturm A29

max. 20 Teilnehmer, 5 € plus Ausstellungseintritt, 2 Std.

Anmeldung unter 0201.24681 444

Kokerei Zollverein, Wiegeturm [A29] // Anfahrt Führungen

Spezialführung: „Das Zeitalter der Kohle“ und Kokerei Zollverein

Auf Kohle geboren: In der Ausstellung erhalten Besucher einen umfassenden Einblick in die geschichtlichen, technischen und kulturellen Dimensionen des schwarzen Goldes, das 200 Jahre lang die Geschichte und Menschen des Reviers geprägt hat. Zum Abschluss werfen die Teilnehmer im Denkmalpfad ZOLLVEREIN®/Kokerei einen Blick hinter die Kulissen der einst größten Zentralkokerei Europas und erfahren, wie die Kohle zum Brennstoff Koks veredelt wurde.

Treffpunkt: Kokerei Zollverein, Wiegeturm A29

max. 20 Teilnehmer, 5 € plus Ausstellungseintritt, 2 Std.

Anmeldung unter 0201.24681 444

Kokerei Zollverein, Wiegeturm [A29] // Anfahrt Führungen

Spezialführung: „Das Zeitalter der Kohle“ und Kokerei Zollverein

Auf Kohle geboren: In der Ausstellung erhalten Besucher einen umfassenden Einblick in die geschichtlichen, technischen und kulturellen Dimensionen des schwarzen Goldes, das 200 Jahre lang die Geschichte und Menschen des Reviers geprägt hat. Zum Abschluss werfen die Teilnehmer im Denkmalpfad ZOLLVEREIN®/Kokerei einen Blick hinter die Kulissen der einst größten Zentralkokerei Europas und erfahren, wie die Kohle zum Brennstoff Koks veredelt wurde.

Treffpunkt: Kokerei Zollverein, Wiegeturm A29

max. 20 Teilnehmer, 5 € plus Ausstellungseintritt, 2 Std.

Anmeldung unter 0201.24681 444

Kokerei Zollverein, Wiegeturm [A29] // Anfahrt Führungen

Spezialführung: „Das Zeitalter der Kohle“ und Kokerei Zollverein

Auf Kohle geboren: In der Ausstellung erhalten Besucher einen umfassenden Einblick in die geschichtlichen, technischen und kulturellen Dimensionen des schwarzen Goldes, das 200 Jahre lang die Geschichte und Menschen des Reviers geprägt hat. Zum Abschluss werfen die Teilnehmer im Denkmalpfad ZOLLVEREIN®/Kokerei einen Blick hinter die Kulissen der einst größten Zentralkokerei Europas und erfahren, wie die Kohle zum Brennstoff Koks veredelt wurde.

Treffpunkt: Kokerei Zollverein, Wiegeturm A29

max. 20 Teilnehmer, 5 € plus Ausstellungseintritt, 2 Std.

Anmeldung unter 0201.24681 444

Kokerei Zollverein, Wiegeturm [A29] // Anfahrt Führungen

Spezialführung: „Das Zeitalter der Kohle“ und Kokerei Zollverein

Auf Kohle geboren: In der Ausstellung erhalten Besucher einen umfassenden Einblick in die geschichtlichen, technischen und kulturellen Dimensionen des schwarzen Goldes, das 200 Jahre lang die Geschichte und Menschen des Reviers geprägt hat. Zum Abschluss werfen die Teilnehmer im Denkmalpfad ZOLLVEREIN®/Kokerei einen Blick hinter die Kulissen der einst größten Zentralkokerei Europas und erfahren, wie die Kohle zum Brennstoff Koks veredelt wurde.

Treffpunkt: Kokerei Zollverein, Wiegeturm A29

max. 20 Teilnehmer, 5 € plus Ausstellungseintritt, 2 Std.

Anmeldung unter 0201.24681 444

Kokerei Zollverein, Wiegeturm [A29] // Anfahrt Führungen

Spezialführung: „Das Zeitalter der Kohle“ und Kokerei Zollverein

Auf Kohle geboren: In der Ausstellung erhalten Besucher einen umfassenden Einblick in die geschichtlichen, technischen und kulturellen Dimensionen des schwarzen Goldes, das 200 Jahre lang die Geschichte und Menschen des Reviers geprägt hat. Zum Abschluss werfen die Teilnehmer im Denkmalpfad ZOLLVEREIN®/Kokerei einen Blick hinter die Kulissen der einst größten Zentralkokerei Europas und erfahren, wie die Kohle zum Brennstoff Koks veredelt wurde.

Treffpunkt: Kokerei Zollverein, Wiegeturm A29

max. 20 Teilnehmer, 5 € plus Ausstellungseintritt, 2 Std.

Anmeldung unter 0201.24681 444

Kokerei Zollverein, Wiegeturm [A29] // Anfahrt Führungen

Spezialführung: „Das Zeitalter der Kohle“ und Kokerei Zollverein

Auf Kohle geboren: In der Ausstellung erhalten Besucher einen umfassenden Einblick in die geschichtlichen, technischen und kulturellen Dimensionen des schwarzen Goldes, das 200 Jahre lang die Geschichte und Menschen des Reviers geprägt hat. Zum Abschluss werfen die Teilnehmer im Denkmalpfad ZOLLVEREIN®/Kokerei einen Blick hinter die Kulissen der einst größten Zentralkokerei Europas und erfahren, wie die Kohle zum Brennstoff Koks veredelt wurde.

Treffpunkt: Kokerei Zollverein, Wiegeturm A29

max. 20 Teilnehmer, 5 € plus Ausstellungseintritt, 2 Std.

Anmeldung unter 0201.24681 444